Nippelpresse

Ich brauche unbedingt einen Dämon, der mir nur ab und zu ein Haar auszupfen will. Sowas gibt’s bestimmt auch, diese Höllenwesen sind doch alle nicht normal!

Von Fliegern und Zoomsex

Gedanken über Krankheit, Selbstständigkeit und das Fliegen. Was wäre wenn…? Aber Schlafengehen ist auf Dauer auch keine Lösung.

Abwechslung

Atem- und Teepause. Noch zweieinhalb Tage schlechtes Wetter.

Autorität

Für Mazikeen ist alles, was mehr als einen Rumpf hat, so eine Art Floß. Und sowas gehört nicht auf einen Ozean.

Dämonien

Schau mal, da fliegt eine Garnele durch den Raum.

Nachtgespräche

Sexbesessen, egozentrisch, eingebildet, unverschämt, herrschsüchtig, jähzornig, nachtragend und verrückt

Erotische Gedanken

Wie soll ich bei SOLCHEN Weibern an etwas anderes denken, als an Sex?

Geheimnisvoll und spannend

Warum spricht eigentlich, abseits von Twitter, niemand über wirkliche Bedürfnisse? Das ist wohl der größte Unterschied zwischen FB und Twitter: Offenheit.

Traumbilder

Wie auch immer – jetzt brauche ich noch einen Tee. Ostfriesisch. Mit Sahne. Und Kluntje.

Sexuell reicht

Jetzt denke ich die ganze Zeit an den geplanten Dreier mit Joana und Maze.

Falsche Antwort

Kaum ist man hier mal beschäftigt… Konnte noch nicht mit Maze reden. Der Wind ist viel zu stark und Schmitz‘ Katze macht ihrem Namen alle Ehre. Für die nächste Zeit werden wir getrennt schlafen müssen denn mindestens eine von uns wird an Deck gebraucht. Anyway… Joana ist damals durch eine echt schlimme Zeit gegangen. Ihr…

Vor allem, wenn sie im Recht ist…

Joana kann schon ziemlich nervig sein – vor allem, wenn sie glaubt, dass sie im Recht ist. Leider glauben diese Diven, dass sie alles wissen. Vor allem sind sie gut im Sich-Das-Einreden. Maze platzt gleich, es fehlt nicht mehr viel. Das ist nämlich die eine Sache, mit der Joana sie zum Wahnsinn treibt: wenn sie…

Im Zweifel ein Roman

Verzweifelt zu versuchen, nicht die falschen Gedanken aufkommen zu lassen.
Jede hat da ihre eigene Methode, richtig? Wichtig ist nur, DASS man eine hat – irgendeine ausser Alkohol oder Drogen – und sich den bösen Gedanken nicht hingibt. Das ist das Schlimmste. Bei mir hilft Schreiben. Im Zweifel ein Roman.