Vom Verblödungsvirus befallen

…und kein Verantwortlicher bemerkt es

Alphabet

Mein Alphabet hat kein Sternchen.

Das Telefonat

Das Telefon klingelte eine halbe Stunde später. „Ja?“ „Joana hier. Sorry, ich konnte gerade nicht drangehen“, war ihr erster Satz. Dann: „Hast du meinen Brief bekommen?“ „Ja, danke. Das Gartencenter habe ich auch bekommen.“ „Du bist immer noch böse auf mich.“ Es war keine Frage, es war eine Feststellung. „Ja.“ Auch das war eine Feststellung….

Sex zum Beispiel

Bei unseren Spielen ist Mazikeen meistens die Dominante. Wen wundert’s, das ist sie ja auch im Leben. Nicht so, dass sie mir etwas zu sagen hätte, bewahre. Seit unserer Trennung hat sich das komplett gedreht. Früher war sie die Starke, die Beschützerin, die Führende, zu der ich aufgeschaut habe. Heute ist sie nur noch die…

Dieses intellektuelle Podest

„Musste wohl so eine Art US-amerikanischer Gruß sein. Ein bakteriophobes Händeschütteln sozusagen.“ Ein Auszug aus meinem neuen Roman. Ich blättere mal wieder darin herum. Ich frage mich manchmal ob und wenn ja welche Zusammenhänge die Leser darin erkennen. Falsche Zielgruppe, denke ich. Oder? Stört es mich? Ich weiß es nicht. Wie dem auch sei… Ich…

Läufige Bitches

Ich bin nicht ganz sicher, ob ich mich bei sexy Harakiri einmischen sollte. Tine und Harakiri klingen so frischverliebt. Zumindest beim Ficken. Den Rest scheinen sie ja vor uns verheimlichen zu wollen. Den Lesbenpart. Ist das alles kompliziert… Ach was, ich werde morgen einfach mal den Holzhammer auspacken. Das funktioniert immer und macht Spaß. Der…

Nass wie ein Pudel im Regen

„Sie will dich mit ihren Kolleginnen locken?“, fragt Mazikeen ungläubig. „Ja.“ „Sie will aus unserem Boot einen Fickdampfer machen?“ „Offensichtlich.“ Mazikeen sieht aus, als würden ihre Dämonenaugen gleich anfangen vor Zorn zu glühen: „Ist die lebensmüde?“ „Pass auf, was du sagst, Maze. Wir reden hier von MEINER Joana. Verstehst du?“ „DEINE Joana spinnt!“ „Davon abgesehen“,…

Erwischt!

Als ob… Eben habe ich sie erwischt. Selbst Japanerinnen können nicht leise ficken. Die beiden treiben es also tatsächlich miteinander. Tine und Harakiri meine ich. Und zwar gar nicht mal so unheftig. Ich musste mich über eine halbe Stunde in die Nähe setzen, damit ich alles mitbekomme. Auf den Boden! Könnte auch eine Dreiviertelstunde gewesen…

Vor allem, wenn sie im Recht ist…

Joana kann schon ziemlich nervig sein – vor allem, wenn sie glaubt, dass sie im Recht ist. Leider glauben diese Diven, dass sie alles wissen. Vor allem sind sie gut im Sich-Das-Einreden. Maze platzt gleich, es fehlt nicht mehr viel. Das ist nämlich die eine Sache, mit der Joana sie zum Wahnsinn treibt: wenn sie…

Du darfst dich jetzt ausziehen

Wenn die Frau, die du liebst – wirklich liebst – dir vor anderen Menschen sagt: „Du darfst dich jetzt ausziehen!“ (Andrea Downey-Lauenburg: J. – Forever. Bei Amazon.) Was tust du dann? Und nicht vergessen: Die anderen sind und bleiben angezogen! Nun, ich weiß was ich tue: Ich sage, dass das überhaupt nicht in Frage kommt…

Depressionen

Solange ich meine Tabletten habe, geht es mir eigentlich verdammt gut. Das mit den Meds ist natürlich ein verdammter einschränkender Mist. Immer mit einem Bein im Knast stehen, weil man Angst haben muss, dass die Behörden einmal den Vorrat finden und sich einen Dreck um die Rezepte scheren. Weil sie eben ihre eigenen Scheiß-Gesetze haben…

Gewaltverherrlichung?

Wenn man so in meinen neuen Roman reinliest, könnte man meinen, ich würde Gewalt verherrlichen. Inwieweit das Buch autobiographisch ist…? „Hätte ja nicht anfangen müssen, die Schlampe, dann hätte sie ihre Zähne noch. Ich persönlich war ja im Regelfall gegen jede Form von körperlicher Gewalt – ich fand Dinge, die in die Blutbahn gelangen und…

Angst vor mir?

Das Geilste hier draußen? KEIN MENSCH WEIT UND BREIT! Nur auf dem Boot sind noch zu viele, wenn es nach Joana geht. Prinzipiell hat sie ja durchaus recht. Darf man Leute einfach über Bord werfen? Andrew hat heute versucht mir zu widersprechen, daraufhin hat Maze ihn schräg angeschaut und er war still. Hätte ich das…

Hochgradig sexistisch

24 Grad, Vollmond, kaum Wind. Herrlich hier draußen! Noch einen Tag bis Miami. Autopilot ist an und ich sitze mit meiner Schwimmweste zusammen mit Ken an Luv. Wir schauen zu, wie sich das Steuerrad bewegt und fachsimpeln darüber wie erstaunlich flott sich unsere Anny doch vor dem Wind bewegt. 4 Stunden später. Es hat sich…

Der Preis ist gar nicht heiß!

Wie auch immer… Buchlesungen in Buchhandlungen und Radioauftritte und sowas… Sind die blöd? Vorher lasse ich mich kielholen. Das ist der Preis für Verlagsbindung und Buchhandelsvertrieb. The price for fame. Ich bleibe auf meinem Boot und lese den Fischen vor. Die stellen keine dummen Fragen, wollen mich nicht anfassen und gehen mir nicht auf die…

Paparazzifutter

Mir ist noch nicht ganz klar, wie Joana sich einen Urlaub vorstellt, bei dem wir sie alle paar Tage an einem anderen Flugplatz absetzen sollen. Aber das wird sie mir sicher noch erklären. Und dass sie es nicht akzeptieren kann, dass sie die Einzige ist, die an Bord jederzeit angezogen bleiben muss, nur weil Fremde…

Wir drei sind schon komisch…

Ich werde das Segeln noch sowas von genießen! Wer weiß, wie lange das mit dieser Scheiß-Krankheit noch geht! Da wird aber auch gar nichts besser! Langsam geht es mir echt auf die Nerven. (Schon irgendwie ein komischer Satz in diesem Zusammenhang.) Ich bin so zugedröhnt mit Tabletten… Was mich daran erinnert, dass ich jedem sagen…

Hast du getötet?

Maze. „Nenn mich Maze. Das ist, was ich bin: dein Mazikeen. Dein Dämon.“ Ja, klar… „Wer hat denn jahrelang auf dich gewartet und war in dieser Zeit IMMER für dich da?“ „Du.“ „Und wer wird es immer sein, selbst wenn du dich abwenden würdest?“ „Du.“ „Ich habe einen Eid geleistet. Das weißt du.“ Ich nicke….

Dämonenaugen

Das Schiff ist leer. Dunkel. Düster. Kein Mann an Deck. Kein Segel gesetzt. Kein Lüftchen regt sich. Flaute. Das Meer ist ein dunkler Teppich mit verlorenem Lametta. Neuer Mond. Sternenklare Nacht. Roter Mars. Tote Venus. Es knarrt in den Planken. Unter Deck herrscht blinde Dunkelheit. Wieso bin ich hier? War ich nicht eben noch…? Dämonenaugen….

Im Zweifel ein Roman

Verzweifelt zu versuchen, nicht die falschen Gedanken aufkommen zu lassen.
Jede hat da ihre eigene Methode, richtig? Wichtig ist nur, DASS man eine hat – irgendeine ausser Alkohol oder Drogen – und sich den bösen Gedanken nicht hingibt. Das ist das Schlimmste. Bei mir hilft Schreiben. Im Zweifel ein Roman.

Penetrante Schatten

Wir kommen sehr gut voran. Hätte ich bei meiner Laune gar nicht zu hoffen gewagt, doch Chris (Soll ich sie jetzt wirklich Maze nennen? No way!) hat alles im Griff, während Ken sich um Sonne, Mond und Sterne kümmert. Übersetzung: er faulenzt. Vermutlich sieht er es gar nicht ein mehr als das Nötigste zu tun,…

Push-up

Ich weiß nicht, wie sie es immer schafft, dass ein Großteil ihrer Brüste nackt ist. Ich meine natürlich zu sehen. Herausschauen. Sichtbar sind. Es ist der Knaller! Sie sagt, bei D-Cup sei das nicht schwer und wenn ihr die Dinger schon auf die Nerven gingen, könnte sie wenigstens was Sinnvolles damit anstellen. Sinnvolles… Mmh…? Wenn…

Sind sie oder sind sie nicht?

Ich habe immer noch nicht herausgefunden ob Tine und Harakiri etwas miteinander haben! Tatsache ist und bleibt, dass sie ständig zusammenhängen. Aber das haben Joana und ich ja schließlich auch, als wir „nur“ beste Freundinnen waren. Das will also nichts heißen. Ich brauche Beweise. Und ich habe, ehrlich gesagt, noch keine Ahnung woher ich welche…

Crazy

Warum sind meine Romanfiguren immer vollkommen durchgeknallt? Weil ICH vollkommen durchgeknallt bin. Noch Fragen?

Pain

Schlechter Tag bisher. Ganz schlecht. Schmerzen. Viele Tabletten. Sowas macht mich immer fertig. Gegen Depressionen hilft es an Deck zu gehen und dumme Witze zu machen. Und anderen zu zeigen, was sie für einen Mist machen. Bis Chris mir sagt, dass ich mich gefälligst zusammenreißen soll. Das hilft dann auch. Windig. Sonst okay. Wir kommen…

Dance With The Devil

In sechs Tagen sollten wir dann in deutlich wärmeren Gefilden sein. Darauf freue ich mich wirklich. Ich wundere mich immer wieder, warum Menschen freiwillig in kälteren Gegenden wohnen. Obwohl – habe ich in Orcas ja auch. Vielleicht ist es die Liebe zu Jahreszeiten? Oder weil wir glauben, dass wir keine andere Wahl hätten? Natürlich haben…

Weil ich dich liebe

Nachdem wir heute Nacht zu dritt in meiner Kabine geschlafen haben, kam das Thema auf, ob wir nicht einfach mal zu dritt Urlaub machen sollten. Oder gar eine Bootsreise einfach nur zu dritt unternehmen sollten. Vielleicht auf einer kleinen 30ft-Yacht. Interessanter Gedanke. Aber während der Award-Season natürlich völlig ausgeschlossen. Irgendwie entwickelt sich das hier gerade…

Süchtig

Wir bringen unsere beiden Mikroskop-Akrobatinnen nicht an den Wunschort. Das war schließlich auch nicht unsere Vereinbarung. Wir machen auf dem Weg nach Westen einen kurzen Stopp am anderen Ende der Bermuda Inseln für sie. Nachdem wir Joana mit der Anny X am Flugplatz abgeliefert haben, geht es direkt los, da das Wetter für die geplante…

Ankerkette

Die Neuen habe ziemlich große Augen gemacht, als Joana gestern an Bord gekommen ist. Noch viel größer wurden sie, als Joana sich heute Morgen mit uns nackt an den Frühstückstisch gesetzt hat. Unnötig zu sagen, dass ihre Münder offenstanden, als ich verkündete, dass ich jeden einzelnen an der Ankerkette im Meer versenken würde, der es…