Zum Inhalt springen

Ehrliche Gedanken

Die Welt wird immer verrückter.

Verschwörungstheorien wohin man schaut, Parteien biedern sich Radikalen an, Antisemitismus wird salonfähig, Hass wird zur Norm.

Was ist bloß los?

Genaugenommen nichts Besonderes. Alles, von dem wir heute glauben, es würde Renaissancen feiern, hat gar keine nötig: Es war immer bei uns, es war mitten unter uns und vor allem hat es sich nie verändert. Jede Krise der Welt, und vor allem jeder Krieg zu jeder Zeit, erwuchs aus den immer gleichen Vorzeichen. Menschen sind so. Vor allem Gesellschaften sind so.

Das Schlimme: Niemand von uns kann von sich behaupten, er sei frei von Vorurteilen, frei von unterschwelligem Hass und immun gegen Verschwörungmythen. Wer es doch tut, macht sich und Anderen etwas vor.

Warum?

Eines haben wir alle gemeinsam: Wir sind Homo Sapiens – egal welcher Hautfarbe, Sprache oder Überzeugung. Und als solche haben wir etwas Entscheidendes gemeinsam: Unser Gehirn und dessen Funktionsweise. Wir sind keine spirituellen Wesen und unsere Körper sind keine Seelentransporter. Wir sind Opfer unserer Selbst und als solche sind wir nicht nur nicht immun gegen Hass und Vorurteile, sondern – im Gegenteil – wir tragen unser Ich noch stolz hinaus in die Welt. Ob „die Welt“ nun aus trauter Zweisamkeit besteht, in der wir unseren „ehrlichen Gedanken“ freien Lauf lassen, oder ob wir die Sozialen Medien als Bühne für unsere kleinbürgerlichen Hasstiraden nutzen. Wo wir „ehrlich“ reden, spielt keine Rolle.

Wie wäre es denn, wenn wir alle einfach mal die Klappe halten und uns um unsere eigenen Unzulänglichkeiten kümmern würden, statt Andere dafür verantwortlich zu machen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: