Zum Inhalt springen

Traumberuf(e)?

Ich bin das nicht mehr gewohnt. Das Arbeiten, meine ich.

Aber darüber sollte ich mich nun wirklich nicht beklagen! Dass ich überhaupt fliegen darf, ist schon ein Wunder. Wenn ich überlege, wie viele Piloten jetzt ohne Job dastehen… Da stelle ich mir doch die Frage, wie das in Zukunft aussehen wird! Hat der Beruf überhaupt noch eine Zukunft? Ich habe gelesen, dass vielen Flugschülern geraten wird, ihre Ausbildung abzubrechen. 120.000 $ auszugeben, um einen Beruf zu lernen, bei dem sie dann in den ersten Jahren nicht mehr als 2000-3000 $ im Monat verdienen – das hat schon vor der Pandemie kaum einen Sinn ergeben. Aber jetzt…

Traumberuf war mal

So gesehen habe ich schon immer Glück gehabt: Als ich begonnen habe zu fliegen, hat eine Ausbildung längst nicht so viel Geld verschlungen. Außerdem war es in einer Zeit, in der die Airlines Wert darauf gelegt haben, weibliche Piloten zu beschäftigen. Die Gleichberechtigung war gewaltig auf dem Vormarsch gewesen. Und dann in späteren Jahren konnte ich so viel Flugerfahrung aufweisen, dass es für mich ein Leichtes war Jobs zu bekommen, wo immer ich wollte. Heute sieht das anders aus: Der Luftverkehr ist durch die Pandemie dramatisch eingebrochen. Die langen Kondensstreifen der großen Airliners sind nur noch selten am Himmel zu finden und da Piloten Flugzeuge brauchen, sitzen viele meiner Kollegen zuhause und drehen Däumchen. Auch ich würde heute kaum noch einen Job bekommen und wenn, dann für ein lächerliches Gehalt. Manche argumentieren, der Cargobereich würde stattdessen boomen. Doch das ist ein Trugschluss: Die Verbraucher können bestellen so viel sie wollen, dass Passagieraufkommen verlangte früher nach mehr Flugzeugen als das Frachtaufkommen von heute. Schließlich konnte man Passagiere nicht stapeln. (Schade eigentlich …) Einzige Lösung: umschulen.

Wo sind all die Flieger hin?

Und da ich gerade bei Jobs bin: Was ist das nur für eine Zeit, in der „Influencer“ ein Beruf ist? Sind das die neuen Werbefachleute? Wohl kaum. Nachdem ich mir spaßeshalber einmal ein paar von ihnen angeschaut habe, musste ich feststellen, dass zu diesem „Beruf“ nicht viel mehr als ein Kalbshirn gehört. Grauenhaft! Wer sich von solchen Leuten beeinflussen lässt, hat vermutlich noch weniger Verstand als diese Gestalten selbst. Denn die schaffen es wenigstens mit diesem Schwachsinn Geld zu verdienen!

Das leidige Thema Geldverdienen.

Geld regiert

Viele Leute versuchen es ja derzeit mit Selbstständigkeit. Das ist immer so, habe ich gelesen, wenn die Wirtschaftslage einbricht. Dabei ist es ja gerade dann umso schwieriger etwas zu finden, mit dem man sich oder seine Familie ernähren kann. Das trifft nicht nur auf Arbeitsplätze zu. Viele Leute gehen mit viel Hoffnung in eine Selbstständigkeit von der sie annehmen, dass sie „ihren Mann“ ernährt. Ein Großteil von ihnen geht damit baden. Warum? Weil sie vermeintlich gute Ideen haben, die von Anderen jedoch nicht angenommen werden. „Die Menschen gehen zu sehr von sich selbst und ihren Vorlieben aus“, sagt mein Schwager: „Das geht viel zu oft schief und endet mit einem Schuldenberg.“

Was sind das nur für Zeiten, in denen selbst Nutten kein Geld mehr verdienen?


Mit ihrer neuen Airline hat meine Schwester Annika – oder wegen mir UNSERER neuen Airline – einen Treffer gelandet. Was nicht verwunderlich ist, hat sie doch genügend Erfahrung in dieser Branche. Und sie hat uns von vorneherein zwei krisensichere Umsatzbereiche gesichert: den Medizintransport und die kalifornische Filmindustrie. Ich kann davon ausgehen, dass mein Einkommen – oder meine Renditen, wenn man so will – mittelfristig gesichert sind.
Ich bin kein Typ für Selbstständigkeit. Würde ich so etwas alleine machen, würde ich kläglich scheitern. Aber wofür hat man eine Zwillingsschwester?

Habe ich jetzt tatsächlich die ganze Zeit von Wirtschaft geredet?

Ein versöhnlicher Gedanke am Schluss: Am Wochenende treffe ich meine Sängerin: Östrogenschlacht! Muss dringend sein, Vibratoren altern auch!

Fun in Sicht

Und dann gibt es da noch meine Bücher:
https://tinyurl.com/y38cg4ur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: