Bitte kein Streß für Höhepunkte

Aus dem 737-Frachter wird nichts.

Jedenfalls vorläufig nicht, weil wir während der Pandemie nach wie vor keine Bank finden, die uns so ein Flugzeug finanziert. War ja auch irgendwie zu erwarten. Trotzdem hatte Miranda sich in die Sache verrannt. Wieder und wieder. Na ja, kann der besten Chefin mal passieren.

Auch aus einer zweiten Dash 8 wird nichts, auch dafür reicht das Geld nicht und gegen weitere Investoren wehren Anik und ich uns. Anik hat zu viele schlechte Erfahrungen mit dem Thema gemacht.

Dafür gibt es jetzt noch eine gebrauchte B120. Na ja… Ob das so eine gute Idee ist? Wie auch immer – ich habe zugestimmt, weil wir einen kleineren Auftrag zur Impfstoffverteilung bekommen haben.

Ich gebe zu, dass unsere CEO Miranda schon ein wenig von ihrem Job versteht – und nicht nur verdammt sexy ist.

Apropos sexy: Unsere Sängerin ist derzeit enorm beschäftigt, hat aber trotzdem schon das zweite Mal nachgefragt, wann wir uns wieder treffen könnten. Es ist ein wenig schwierig, weil auch Gabby viel zu tun hat – auch die Filmbranche versucht zu überleben.

Und was mich angeht: Ich werde in den kommenden Tagen die Handbücher für das G1000 von Garmin studieren müssen, damit ich die Diamond auch ohne Instruktor fliegen kann. Nicht, dass ich das nicht könnte, doch ich weiß gerne was ich tue. Und diese moderne Scheiße ist leider auf der komplexeren Seite. Nicht, dass eine 737 oder eine Dash 8 das nicht wären, doch ein integriertes Avionicssystem wie das G1000 ist durchaus etwas Anderes. Seufz.

Soviel zum Thema „aufregende Sextreffen“.

Na ja, die Zeit geht auch vorbei und irgendwann habe ich auch die letzte Zeile von diesen Wälzern gelesen und hoffentlich auch verstanden. Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich trockene Technikmaterie verdauen muss.

In der Zwischenzeit bleibt mein Sexleben leider ein wenig auf der Strecke, beziehungsweise reduziert sich auf häufiges Masturbieren.

Ja, schlimm im Moment! (Und das bei meiner schmerzenden Schulter!)

Auch Joana ist noch ein paar Tage unterwegs und Mazikeen jagt seit heute Boote. Für mich angeblich, doch ich kann im Moment nicht richtig zuhören. Liegt an den Handbüchern und dem Sexentzug. Und auf dem Gebiet Sexspielzeuge gibt es seit Jahren auch nichts wirklich Neues. Und was es gibt, besitze ich. Na ja, zumindest einen guten Teil davon. Aber ich wünsche mir nach wie vor eine Fickmaschine, die mich wirklich befriedigt, ohne dass ich mich für ein paar Höhepunkte überanstrengen muss.

Für Tipps bin ich übrigens immer dankbar.

So, und jetzt zurück an meine Lektüre, bevor mich die Gedanken an Dinge in meiner Möse vollständig konsumieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s