Appelle-moi

Vancouver International Airport, gelegen auf der Insel Sea Island, hat als größter Flughafen von British Columbia und zweitgrößter von Kanada, trotz der aktuellen Viruslage, offenbar immer noch einigermaßen Betrieb. Vor allem im Cargo- und im privaten Bereich. Diesmal musste ich sogar einmal durchstarten und in eine Warteschleife über der Strait Of Georgia gehen.

Vancouver

Anders als ich es in den Staaten erlebe, scheinen die Menschen sich hier der Virengefahr durchaus bewusster zu sein. Wo ich auch auf dem Flughafen hinschaue – ich kann natürlich nur vom Cargobereich sprechen – halten sich die Leute mehr oder weniger an die Vorschriften, bzw. die Empfehlungen. Kanada eben.

Ich habe mich – todmüde – direkt in einen Business-Class-Sitz begeben und bin eingeschlafen. Auf der Stelle. Krass!

Mein Co hat sich um alles gekümmert. Unsere Leute sind schon ziemlich gut, was vermutlich daran liegt, dass wir sie anständig bezahlen und behandeln.

Die Maschine wird heute gewaltig mit Medikamenten zugeknallt – ich wusste gar nicht, dass Pillen so viel wiegen! Na gut, ein paar Leute haben wir auch eingesammelt. Was uns zum Tankstopp in Redding zwingt, weil der Weg nach Palm Springs für unsere brave Q400 dann doch ein bisschen weit ist. Ein regionaler Airliner wie die Dash8 ist eben doch keine 737. Morgen geht es dann weiter nach Houston, weil die Texaner offensichtlich die sind, die am meisten Bedarf an billiger Medizin haben. Vermutlich weil sie sich vehement gegen staatliche Krankenversorgung wehren… Versteh‘ einer die Amis…

Aber was ich eigentlich sagen wollte – ich weiß auch nicht, warum ich das ganze Drumherum schreibe – ich mag kanadische Weiber. Ich mag den Dialekt und da sie nicht nur von Briten sondern auch von Franzosen abstammen, ist der Großteil gar nicht mal so hässlich. Und die Freiwilligen, die hier die Medikamente bringen, sind scheinbar sexuell auch ziemlich aufgeschlossen. Wie soll ich mir sonst erklären, dass ich beim Aufwachen ein schickes Passfoto mit einer Telefonnummer und „Appelle-moi“ auf meiner Armlehnenablage gefunden habe. Ich habe es dann meinem FO gezeigt und der meinte, es sei eine von den Studentinnen gewesen, die die Kisten geschleppt haben.

Sagte ich schon, dass ich Kanadier mag?

Call me

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s