Durchgeknallt

Der Besuch ist weg.

Doch sie hat uns – ja, auch mich – zu sich nach Hause eingeladen. Hat ihr kleines, weiß-goldenes Notebook gezückt und Joana und Gabby gefragt, wann es den passen würde.

Schließlich hat sie es weggesteckt und gemeint, wir sollen doch einfach vorbeikommen. „Sollte ich nicht da sein, macht es euch einfach gemütlich.“

Zu Joana hat sie gesagt, dass „Ich von dir wirklich nicht so viel Progressivität erwartet hätte“. Dann hat sie gegrinst und mir zugezwinkert.

Und zu Gabby: „Bei dir habe ich eigentlich nur darauf gewartet, bis du deine erste Tussi fickst. Hat ja lange genug gedauert.“

Beides, wohlgemerkt, bereits nach ein paar Minuten und ohne dass jemand von uns ihr diesbezügliche Indizien geliefert hätte. Nicht bewußt jedenfalls.

Die Frau ist der Hammer!

„Aber sind wir nicht alle einfach nur Menschen?“, hat sie nachgeschoben.

Wo sie Recht hat, hat sie Recht. Mir ist das Weib aber zu sprunghaft. Nicht, dass ich etwas gegen ein kleines Abenteuer hätte…

Sie hat zuerst Joana und Gabby begrüßt, dann hat sie mich gesehen (wenn Stars sich treffen, bleibe ich gerne erst einmal im Hintergrund) und die beiden angegrinst: „Schlaft ihr eigentlich nur mit ihr oder auch miteinander?“

Mir ist ein Rätsel, wie sie das so schnell erkannt hat.

Sie selbst, na ja, zu ihr gibt es wenig zu sagen. Würde ich, könnte ich auch gleich ihren Namen in diesen Text schreiben.

So oder so: Die Frau ist genial, aber definitiv kein Beziehungsmaterial. Wobei sie eigentlich genauso durchgeknallt ist, wie ich es liebe. Aber öfter als einmal im Monat könnte ich sie wohl nicht ertragen. Außer, wenn sie singt.

Jetzt weiß also noch jemand, wie Joana, Gabby und ich zusammenhängen.

Es hat übrigens nicht lange gedauert, bis sie sich erinnert hat, dass ich der nackte DJ bei der diesjährigen Hollywood-Sylvesterparty war. Trotz des ganzen Marihuanas scheint also ihr Erinnerungsvermögen noch einigermaßen zu funktionieren. („Geile Titten, Süße.“) Wie gut, dass unser BBQ im Garten stattgefunden hat, so konnte der Qualm direkt abziehen. Er kreist jetzt als einsame Cumuluswolke über der Wüste. Deswegen steht heute im Wetterbericht von Palms Springs „zeitweise bewölkt“.

„Würdest du auch für mich tanzen?“, hat sie mich noch gefragt, bevor sie in ihre Limo gestiegen ist.

„Nur wenn du auch nackt bist“ habe ich ganz ehrlich und unschuldig geantwortet. Ich verschenke einen meiner Flieger um ihren Body zu sehen.

„Nur wenn du einen Joint mit mir rauchst.“

„Also nie…“, seufzte ich.

Scheiße.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s