Nicht, dass da noch Reste…

Miranda hat angerufen und mich gefragt, ob es jetzt wirklich amtlich sei, dass ich aufhöre.

Eigentlich hatte ich ihr das bereits mitgeteilt, doch diesmal habe ich ihr gesagt, dass ich mindestens zwei Monate Auszeit nehmen würde. Verlängern kann ich immer noch.

„Zwei Monate?!“

„Mindestens.“

„Und ich soll dir solange deinen Job freihalten?“

„Wegen mir kannst du dir auch einen Elefanten kaufen und gemeinsam mit ihm Ballettunterricht nehmen.“ Manchmal muss man deutlich mit seiner Chefin sprechen, damit sie kapiert, was man meint.

Sie hat dann aufgelegt. Gut. Sie nervt sowieso, weil sie sich nicht entscheiden kann, ob sie nun Sex will oder nicht. Scheiß Heteros!

Und dann hat Joana angerufen und per Zoom geweint. Sie will nicht, dass ich ausziehe. Ich auch nicht, doch da wo wir wohnen ist zuviel USA für meinen Geschmack.

Kaum ist das Gespräch beendet, ist Miranda wieder dran: „Würde es helfen, wenn wir Sex hätten?“

Hä? Kann die Gedanken lesen?

„Bei dir oder bei mir?“ Und wieso will die eigentlich unbedingt, dass ich arbeite? Ist das legal?

„Das nimmst du jetzt echt ernst, Tammy?“

„Sex ist eine ernste Angelegenheit.“ (Zumindest für mich.)

„Okay.“

„Was ‚okay‘?“

„Ich probier’s.“

„Was?“

„Lesbensex.“

„Soso…“ Ich weiß, es ist ein Trick.

„Aber nur, wenn mein Mann dabei ist.“

Wusste ich es doch!

„Solange er seine Finger und andere abstehende Teile bei sich behält…“

„Deal.“

„Er kann sich gerne einen runterzuholen.“

„Du bist unmöglich, Tammy!“

„… aber in die andere Richtung spritzen.“

„TAMMY!“

„Man muss doch die Regeln festlegen.“

„Willst du jetzt, oder nicht?“

„Schluckst du das Zeug eigentlich auch?“ Das Thema beginnt mich zu interessieren.

„Jetzt wirst du unverschämt!“

„Nicht, dass da noch Reste in deinem Mund…“

Und schon ist mein Bildschirm leer: Gespräch beendet.

Heteros sind aber auch empfindlich!

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. 64er sagt:

    Naja Du bist ja nicht weniger empfindlich – „Nicht, dass da noch Reste in deinem Mund…“
    Ist Dir eigentlich klar, dass Du ohne dieses Zeug nicht wärst, Du quasi zu einem Teil daraus bestehst?
    Soll ich noch ein bisschen 😈?

    Gefällt mir

    1. Ich verweise auf J.-Forever.

      Gefällt mir

      1. 64er sagt:

        Hab ich gelesen, deshalb ja 😉

        Gefällt mir

    2. Klar, nur weiter. Aber nicht vergessen: Ich habe nicht darum gebeten auf der Welt zu sein. Ich kann wirklich darauf verzichten: Eltern – egoistische Arschlöcher!

      Gefällt mir

  2. Nadinegriebel sagt:

    Orr pfui 🤢

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s