Kapitalismus funktioniert

Ich rege mich auf.

Ich rege mich richtig auf! Da sitzt man im Wartezimmer und hat es wieder mit hirnamputierten männlichen und weiblichen Krankenschwestern zu tun, die meinen, sie wären die Göttin persönlich.

Okay, ich sehe ja ein, dass sie zur Zeit einen Scheißjob haben, doch das gibt ihnen noch lange nicht das Recht, mich wie ein Kleinkind zu behandeln!

Es reicht gerade, wenn meine Frauen sagen, ich würde mich wie ein Kleinkind benehmen.

Die weiblichen Nurses sind übrigens wesentlich schlimmer als ihre männlichen Kollegen, doch das ist ja immer so. Ich bin ja auch viel biestiger als ein Mann.

Trotzdem…

Wenigstens muss ich hier nicht lange warten. Oder?

Hier sitzen drei fette Weiber und zwei Typen, die vermutlich draußen ihre Pick-ups stehen haben und die, sobald sie wieder freilassen werden, zweifelsfrei wieder ihre MAGA-Mützchen aufsetzen. Um dann erneut vier Jahre auf Amerikas nie eintretende Herrlichkeit zu warten.

Hinter mir rollen sie zwei Coronaopfer vorbei, die gerade von Sanitätern gebracht wurden: Sauerstoffmaske auf den Gesichtern und begleitet von vier Menschen, deren Geschlecht ich infolge ihrer Ganzkörperkondome nicht bestimmen kann. Einen schlappen Meter hinter mir! Die denken sich wohl auch, wer in diesen Zeiten freiwillig ein Krankenhaus betritt, ist selbst schuld!

Im Wartezimmer und mir gegenüber kotzt der eine Typ seinen apokalyptischen Husten und sein theatralisches Niesen in seine kleine Maske, die inzwischen von seiner Rotze getränkt ist.

Als nach zwei Minuten der dritte Coronafall röchelnd an mir vorbeigeschoben wird, platzt mir der Kragen: Ich stehe auf, stampfe erneut zur Anmeldung und fordere ultimativ kapitalistisch mein Privileg ein, welches mir von meiner superteuren Krankenversicherungskarte versprochen wird.

Wirkt.

Ein paar Minuten später sitze ich in einem privaten Behandlungszimmer und schreibe diesen Eintrag.

Ein gehetzter, überarbeiteter Doktor kommt rein, verbeugt sich, und entschuldigt sich bei mir mehrfach für die „Unannehmlichkeiten“. Dabei versucht er meine Füße zu küssen.

Kapitalismus funktioniert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s