Sie war gay – und ich auch!

„Du kannst vielleicht manchmal eine Nervensäge sein, Anna“, lachte sie. „Ich will Dich missbrauchen, okay?“ Sie zog ganz langsam und ruhig und ohne irgendwelche überflüssigen (!) Bewegungen ihre Bluse aus: „Aber anders, als Du vielleicht glaubst. Wir können uns vielleicht gegenseitig missbrauchen.

“Was gibt das denn nun wieder? Ich war nicht in der Lage irgendetwas zu antworten oder zu fragen oder zu protestieren (Gegen was überhaupt?), denn ich konnte nicht anders als auf ihren quasi nackten Oberkörper zu starren. Ihr Brüste schwerlich bedeckt mit diesem Nichts aus hellblauer Seide. Erwähnte ich, dass sie kaum einen Meter entfernt stand? Nein? Dann tue ich es hiermit. Sie war nicht irgendeine Frau und ich auch nicht: Sie war gay, um Himmels Willen – und ich auch!


Aus „Anna von England …und überhaupt!

Als E-Book und Taschenbuch bei Amazon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s