Tittenhüpf

Nein, ich habe nicht zugeschaut. Ich muss mir den Clown nicht auch noch eineinhalb Stunden am Stück antun.

Joana sass vor der Glotze und hatte Redebedarf. Ich habe gesagt, sie sollte in unsere Firma kommen, da gäbe es genügend Leute, die jeden Tag tonnenweise überflüssigen Schwachsinn von sich geben.

Die Zeit kann man sich wirklich sparen. Es gibt genügend erfreulichere Dinge mit denen man sich beschäftigen kann. Titten, zum Beispiel.

Während sie sich die Debatte angeschaut hat, haben Gabby und ich uns im Badezimmer vor den Spiegel gestellt und haben Tests durchgeführt. Zum Beispiel sind wir auf der Stelle gehüpft, um festzustellen, wessen Möpse noch besser in der Lage sind, in die gleiche Richtung mitzuhüpfen. Ab einem gewissen Alter macht das Sinn. Ausserdem ist es lustiger als die Dinger hochzuheben und zu stoppen, wessen Teile schneller unten ankommen.

Aber wer kennt das nicht…

Wie beim TV-Duell, besteht auch über die Siegerin beim Mopssprung Uneinigkeit.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Nadinegriebel sagt:

    😅

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s