Zum Inhalt springen

Wetter, Sex und Verführungslage

Das Wetter hier in Avalon auf Santa Catalina Island kann man überhaupt nicht mit dem in Palm Springs vergleichen.

Zur Zeit (22 Uhr) sind es gerade mal 19°, morgen werden maximal 25 erwartet. In Palm Springs hingegen hofft jeder auf 40 Grad, weil es ab 50° ein wenig zu warm wird.

Wenn ich ja nicht desöfteren in anderen Städten übernachten würde, brächte mich die Luftfeuchtigkeit hier um. Atmen ist hier wirklich anstrengend, wenn man die Schmirgelluft in der Wüste gewohnt ist. Andererseits haben wir hier die schicke Aussicht auf die Dunstwolken der Waldbrände.

Ich will mich aber nicht beklagen, wenn ich höre, was in Europa für ein Wetter herrscht. Kalifornien ist eben Kalifornien und wenn es an der Küste mal kühler wird (oder einem der Kittel brennt), fliegt man einfach eine Stunde nach Norden und schon kann man Saharatemperaturen genießen.

Andererseits kann man Weiße Weihnachten vergessen, weil das Wort „Schnee“ mythischen Charakter hat und bestenfalls aus Märchen und Fantasyfilmen bekannt ist.

Ich rede schon wieder vom Wetter, stimmt’s?

Wenn ich mich aber nicht an den Pool legen kann! Und das an meinem schwer verdienten Wochende. (Jedenfalls nicht um Mitternacht.)

Habe ich schon geschrieben, dass gleich morgen Früh Miranda gebracht wird? Ja, „gebracht wird“. Die Chefin einer – zugegeben: winzig kleinen – Airline HAT KEINEN PILOTENSCHEIN und muss durch die Gegend geflogen werden! Was für eine Personalverschwendung!

Sie behauptet, sie würde gerne einen machen, doch sie hätte keine Zeit „weil irgendwer in dieser Firma ja arbeiten muss“.

Dumme Ausreden. Sie ist nur zu faul.

Meine Schwester fällt mir natürlich wie immer in den Rücken: „Du hast so einen Dachschaden!“

„Irgendwer muss den ja haben“, kann ich dazu nur sagen. Wäre das alles sonst nicht tierisch langweilig?

Wo war ich? Wetter? Ach nein: Miranda kommt und schleppt schon wieder ihren Ehemann mit (schreckliches Wort übrigens). Angeblich hätte sie viel zu wenig Zeit für ihn und sie versucht, wenigstens jedes zweite oder dritte Wochenende für ihn da zu sein. (Was will sie dann eigentlich hier?)

Können sich Männer eigentlich nicht alleine beschäftigen? Am Arsch kratzen, zum Beispiel? Oder mit der Bierflasche vorm Fernseher sitzen, Schiedsrichter anprolen, um sich danach vor lauter Aufregung bei XHamster einen runterzuholen?

Kann der nicht schwul sein, wie jeder anständige Mann auch?

Aber nein – meine Chefin muss natürlich einen haben, der nicht nur auf ihr herumjuckeln, sondern tatsächlich echte Zeit mit ihr verbringen will! Widerlich!

Weiß der eigentlich, wie schwer er es mir damit macht, seine Alte ins Bett zu kriegen, damit ich endlich wieder an etwas anderes denken kann?

Wie auch immer…

Wo war ich? Wetter? Zu kalt und zu schwül.

Egal.

Ich will Sex! Joana schläft, Gabby trainiert im Gym. Und das abends um diese Zeit! „Damit ich morgen mehr Zeit für dich habe.“ Wer’s glaubt…

Also wieder Vibrator. Aber werdet ihr mir morgen Früh mal wach!

1 Kommentar »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: