Sex ist auch keine Lösung

Wer kennt das nicht: Die Chefin droht mit Rauswurf, wenn man nicht endlich anfangen würde zu arbeiten. Ich finde, das ist ein Eingriff in die persönliche Freiheit.

Und alles nur, weil das Scheißflugzeug nach einem Testflug wieder einsatzbereit in Houston steht und niemand sonst in der Firma es fliegen kann. Auch nicht die zweite Crew, weil die eine Pause einlegen muss.

Und deshalb muss ich? Die Welt ist ungerecht!

Sie meinte, „nur weil dir der Scheißladen gehört“, hätte ich keine Sonderrechte. Warum eigentlich nicht?

„Muss ich dich erst ficken, damit du deinen Arsch bewegst und endlich wieder arbeitest?“

Ich finde sie übertreibt! Sex ist nicht die Lösung für alles und jedes!

Andererseits kann er auch nicht schaden…

Also fliege ich nachher nach Houston und übernehme die Dash 8. Unter Protest!

Miranda ist ganz schön ordinär geworden. „Nur dir gegenüber“, behauptet sie, weil ich angeblich „keine andere Sprache“ verstehen würde. Wie kommt sie eigentlich auf sowas?

„Kommst du am Wochenende jetzt endlich mit auf die Insel?“, frage ich meine Chefin.

„Wenn ich diesmal meinen Mann mitbringen kann…“, antwortet Miranda.

„Solange er nicht auf die Idee kommt, mich vögeln zu wollen…“

„Vorher schneide ich ihm den Schwanz ab!“

Ja, ja… Unterhaltungen zwischen Chefin und Angestellter.

Wer kennt das nicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.
%d Bloggern gefällt das: