Zum Inhalt springen

Regenwälder braucht kein Mensch

Was ich nicht ausstehen kann, sind unrasierte Mösen. Aber sowas von nicht!

Ein oder zwei Tage dürfen sie schonmal stoppeln, doch von Forstfotzen lasse ich die Finger (und alles andere auch). Wer da unten gerne Wälder züchtet, ist nicht mein Fall. Egal ob Baumschule oder Regenwald! Ich bin doch kein Förster! Da ist es mir dann auch egal wie berühmt die bewachsene Fotze ist.

„Du bist oberflächlich“, hat mal Eine zu mir gesagt.

Stimmt, bei Oberflächenbewuchs hört es bei mir auf. Haare gehören auf den Kopf. Und zwar ausschließlich. Punkt.

Allein der Gedanke, was da alles drin rumkriechen könnte! Und da soll ich meine Nase…?

„Du findest doch bestimmt auch einen Teich unter Bäumen eine tolle Sache…?“, sagte mal eine Waldbesitzerin lächelnd zu mir. Warum wollen die eigentlich alle mit mir diskutieren?

Wenn das Eine schon „Bikinizone“ nennt…

Ich will, verdammt nochmal, wissen, an was ich gerade herumlecke und vor allem will ich dabei keine Haare in der Nase haben!

In den 80ern waren Wälder noch ganz natürlich und gern gesehen? Ja, aber dann kam die erste Nacktfotze im Porno und die Leute haben verstanden, dass Mösen Kunstobjekte sind. Und die versteckt man nicht im Dickicht!

Ergebnis: Die Wälder sind verschwunden und wir können wieder frei atmen.

3 Comments »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: