Heteroweiber

Die Wettergöttin möchte nach wie vor ihre Menschen gut durch. Scheint zu funktionieren. Wer hier auf die Straße geht, wird innerhalb von zehn Sekunden zum Hummer.

Ich werde mich nachher in meine Bonanza setzen und nach Catalina fliegen. Dort gibt es wenigstens Wasser. Mal sehen, ob ich es schnell genug nach oben schaffe, bevor mich die Hitze bewusstlos macht.

Immerhin scheint Miranda endlich begriffen zu haben, dass der Laden mir gehört, in dem sie sich als meine Chefin aufspielt. Ist sie zwar, gewisserweise, doch nur gewisserweise. Ist kompliziert.

Auf jeden Fall haben wir sie (und ihren Mann…) fürs Wochenende auf die Insel eingeladen. Sie kennt Catalina Island noch nicht. Gabby ist happy, Fremdenführerin spielen zu dürfen. Als ob sie die Insel wirklich kennen würde… Ich zwar auch nicht, ich will aber auch niemanden durch die Gegend schleppen. Jedenfalls kein Heteropärchen.

Auf meine Frage, wieso sie mir neulich die Finger in die Möse gesteckt hat, habe ich von Miranda immer noch keine richtige Antwort bekommen: Um mich ruhigzustellen… Am Arsch! Dazu hat sie viel zu sehr verträumt ausgesehen, als sie mir ihre Hand unter den Slip geschoben hat. Auf jeden Fall werde ich das Thema weiterverfolgen. Aber nicht, wenn sie ihren Mann herumschleppt.

Von dem hat sie uns allerdings noch nichts erzählt. Was er so treibt, zum Beispiel, ob sie zusammenwohnen, warum sie mit einem Typen verheiratet ist, ob es bis zur Scheidung noch lange dauert. Sowas eben. Ich muss sie wohl fragen.

Es ist für eine normale Frau echt schwer zu verstehen, warum es Heteros gibt. Vielleicht aufgrund eines traumatischen Erlebnisses in der Kindheit? Ob eine bessere psychologische Betreuung helfen würde, aus diesen Heteroweibern normale Frauen zu machen?

Fragen über Fragen…

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. 64er sagt:

    Du weißt ja, manche mögen’s heiß! Im Beipackzettel für diese schrecklichen haarigen Biester, steht so was wie „fragen Sie Ihre Ärzte und Lemon’s“ (oder waren das Apotheker?). Ach egal jetzt…

    Gefällt 2 Personen

    1. Immerhin mal jemand, der mich zum Lachen bringen kann…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s