Zum Inhalt springen

Petze

Ich bin wirklich nicht sicher, ob ich mit Langeweile etwas anfangen kann.

Nicht, dass ich nichts machen würde: Ich schreibe, ist ja sonst nichts zu tun in dieser Zeit.

Ich würde jetzt wirklich gerne nach LA fliegen und mich in einem Club austoben. Was natürlich nicht drin ist. Ein wenig kann ich die Leuten schon verstehen. Aber es gibt schlimmere Dinge im Leben. Und man kann sich auch immer behelfen. Vieles ist ja durchaus noch möglich.

Ich habe Mazikeen gebeten zu kommen. Und auch Miranda habe ich für den Abend eingeladen. Sie hat auch einen Typ, einen Ehemann, den hat sie bislang versteckt. „Wegen diesem Lesbennest hier“, sagt sie.

Privat kann sie ja tatsächlich auch witzig sein.

„Lesbennest, aha“, entgegne ich. „Warum hattest du eigentlich deine Finger in mir drin?“

„Deine Schwester sagte, das hilft, wenn du dich daneben benimmst.“ Miranda zuckt mit den Schultern.

Petze!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: