Zum Inhalt springen

Tinten oder 14

Ich bekomme Angebote für den Wiedereinstieg als Pilotin von überall!

Die ich natürlich nicht annehme. Mittlerweile gibt es so viel arbeitslose Piloten, da sehe ich nicht ein anderen den dringend benötigten Job wegzunehmen. Der Göttin sei Dank, dass ich so einen Job nicht nötig habe. Außerdem wäre das so eine Quotengeschichte. Es mag sein, dass die Airlines mit mir gute Erfahrungen gemacht haben, doch letztlich geht es Ihnen doch nur darum, dass sie mit ihrem Frauenanteil Werbung machen können. Und das muss ich nicht haben. Trotzdem ist es verlockend wieder in einer 737 oder gar in einer 777 sitzen zu können. Für Letzteres habe ich tatsächlich auch ein Angebot von einem früheren Arbeitgeber bekommen.

Viel interessanter finde ich hingegen die Idee eines Ex-Arbeitgebers, mich als Trainerin einzustellen. Zum Beispiel für die Q400. Wobei mir vermutlich auch das verschlossen bleibt, da ich in unserer Firma wirklich genug zu tun habe, bzw. keine Lust habe noch weitere Aufgaben anzunehmen, so verlockend sie auch klingen mögen. Was ich hauptsächlich will ist Freizeit.

Unterdessen richten Joanna und Gabby das neue Haus in Palm Springs ein. Es macht ihnen wohl einen Riesenspaß. Naja, sie haben ja Zeit, denn die Projekte beider liegen weiterhin auf Eis. Ganz im Gegensatz zu meinen. Ich könnte 24 Stunden am Tag unterwegs sein, wenn ich ein Workaholic wäre. Was ich tatsächlich noch nie gewesen bin. Wäre ja noch schöner …

Stattdessen schaue ich mir lieber ein wenig die aktuellen Verschwörungstheorien zum Thema Covid-19 an. Über irgendwas muss man sich ja in diesen Zeiten amüsieren können. Traurig dabei: es gibt immer mehr dumme, denen man diesen Unsinn verkaufen kann! Wobei das allerdings alles andere als witzig ist.

Ich höre allenthalben, dass ich doch bitte wieder mehr über Sex schreiben solle. Was die Leute dabei immer wieder vergessen: dies ist ein Tagebuch! Wenn ich Lust habe über Sex zu schreiben, oder die entsprechenden Dinge in meinem Kopf herumgehen, dann schreibe ich über Sex. Ansonsten: nicht. Wer das hier nur wegen Sex lesen möchte, kann es auch gerne lassen.

Außerdem diktiere ich diese Einträge meistens, und irgendwie hat mein Spracherkennungsprogramm Probleme mit Wörtern wie „Tinten“ oder „14“. Seht ihr was ich meine? Das sollte „kitten“ oder „furzen“ heißen. Jetzt schreibe ich das noch mal auf der Tastatur: Das sollte „Titten“ oder „Fotzen“ heißen.

Das kann ich trainieren wie ich will, das Scheißprogramm weigert sich solche Wörter zu schreiben. Das hat die Prüdenfraktion solchen Programmen vermutlich schon in die Wiege gelegt. Noch schlimmer: sobald ich anfange auf diese Art und Weise zu schreiben, stellt sich das Programm stur und fängt an auch „politisch korrekte“ Wörter nicht mehr richtig zu erkennen. Da sieht man mal wieder, wie weit wir mit der Selbstzensur von Facebook, Twitter und Co. gekommen sind. Jetzt schreiben uns sogar schon die Spracherkennungsprogramme vor, wie wir zu schreiben haben! (Falls jedoch jemand einen Tipp hat, wie ich diese Scheißprogramme austricksen kann – er sei herzlich willkommen!)

Über das Thema „Selbstzensur“ könnte ich ganze Romane schreiben! Ich lasse es … Wer unbedingt Pornographisches lesen möchte, dem empfehle ich ohnehin meine Bücher.

Aber gut, im nächsten Post schreibe ich dann wegen mir wieder etwas Sexuelles. Es ist ja nicht so, dass ich nicht ficken würde. Das tue ich tatsächlich fast jede Nacht. Ja tatsächlich: fast jede Nacht. Denn ich habe es hier ja mit zwei Frauen zu tun und nicht nur mit einer. Und ganz ehrlich: Gabby ist schon ein wenig anstrengend bei dem Thema!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: