Gedanken zum Sonntag

Am Montag geht es per Linienmaschine (ja, sowas gibt es noch) nach Palm Springs in die Firma.

Die EMB 120 wird von ihrem Besitzer zurück nach Montana geflogen und ich bin auf der Suche nach einem Piloten, der meine Bonanza nach Catalina überführt.

Was Joanas Überraschung ist, hat sie mir noch nicht verraten.

Auf jeden Fall fühle ich mich tierisch gut mit den drei „Frauen“. Gabby und Eva haben zwar eine Extrasuite gebucht, doch nur, weil etwas Größeres auf die Schnelle nicht zu haben war. Ja, tatsächlich: die großen Suiten in den Hotels sind trotz Virus meist ausgebucht. Es ist wie immer: Alles Ungemach betrifft nicht die großen Tiere!

Apropos Tiere: Ich habe meine Tage wie üblich zu unpassender Zeit. Ob das Anderen auch so geht mit dieser nervigen Bluterei? Aber da kommt der Linienflug morgen ganz passend, weil ich zugeben muss, dass Krämpfe im Cockpit keinen Optimalzustand darstellen. Aber das kümmert ja keinen. Wenn ich da so an meine 737-Zeit denke… Ja, Frauen sollten die Chance haben, wenigstens am schlimmsten Tag einen extra freien Tag zu bekommen. Schon alleine der Sicherheit wegen.

Aber wen kümmern schon meine Vorschläge und – ganz ehrlich – das einzige Sicherheitsthema derzeit heißt „Covid-19“. Was ja auch wieder verständlich ist…

Ach ja, Thema Sicherheit: Ich habe die 120 nicht zum Kauf empfohlen. Ist zwar irrational (schon alleine weil ich sie vor Jahren selbst ohne Probleme geflogen bin), doch die Gewitter haben mich kuriert: Die Maschine war kaum beherrschbar und der Autopilot ist ein schlechter Witz, weil er sich beim kleinsten Lüftchen verabschiedet. Das braucht keiner.

Was mich natürlich wieder an den Anfang bringt: Welche Maschinen sind sicher, schnell und haben eine brauchbare Reichweite – und vor allem: brauchen nur eine kurze Startbahn?

Aber das Wichtigste: Sie müssen für ein Start-up-Unternehmen bezahlbar sein. Mirandas Worte: Wir dürfen nicht zu viel Geld in die Flotte investieren. Wir benötigen vor allem auch Personal. Ich glaube, sie vergisst, dass Piloten Flugzeuge brauchen. Aber was weiß ich schon… Sie ist der Boss. (Und nein: ich schreibe nicht „die Bossin“!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s