Flugnahrung

Angekommen. Los Angeles Airport.

Wir starten von hier zum Nachtflug nach Orcas Island, da Santa Monica erst um 8 Uhr öffnet. (Die Platzgebühren sind ganz schön unverschämt! Mir sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen!)

Hat alles ein wenig länger gedauert als geplant. Dafür steht auch schon die Cessna für den Flug nach Orcas in Washington bereit.

Aus der 172 wurde eine 182, weil der Vermieter gerne mitfliegen möchte, um nicht in Bus und Bahn reisen zu müssen, um die Cessna zurückzuholen. Da dürfen es ruhig zwei Zylinder mehr sein. Soll mir Recht sein, spart mein Geld.

„Solange Sie die Finger von den Kontrollen lassen…“, bitte ich mir aus.

„Solange Sie uns nicht gegen einen Berg fliegen…“

Gut gekontert. Der Typ ist mir sympathisch.

Meine Fluggäste werden auch gleich zum Briefing erscheinen. Ich bin gespannt.

Und jetzt werde ich mal den Flieger unter die Lupe nehmen. Nach einem weiteren, starken Kaffee.

Flugnahrung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s