In deinen Armen…

Saint Pierre. Es wird Zeit für meinen Dämon und mich sich zu verabschieden.

Ken bleibt noch eine Weile an Bord, kümmert sich um die Formalitäten und versucht dann uns in die Staaten zu folgen. Vielleicht bekommt er einen Direktflug nach Paris und dann weiter… Aber viele Flüge gibt es derzeit nicht von Réunion. Wir werden sehen.

Unsere beiden Seeleute, Eva, Mazikeen und ich jedenfalls, fliegen heute mit einer Falcon über Rom und New York nach Los Angeles. DAS KOSTET EIN VERMÖGEN!

Na ja… Was soll’s? Was sein muss, muss sein. Wenn wir versuchen würden Linienflüge für fünf Personen zu ergattern, wären wir vermutlich zwei Wochen unterwegs und meine Nerven wären am Ende. Nicht, dass die Charterkosten meine Nerven auch überspannt hätten… Für das Geld könnte ich… Ach, lassen wir das!

Wie auch immer, ich freue mich tatsächlich auf den Job in San Diego. Das wurde nämlich als Headquarter für unseren Flugbetrieb festgelegt. Zum Einen wegen der direkten Nähe zum Drehkreuz LA und zum Anderen, wegen der dort freien Kapazitäten auf dem Flughafen. Außerdem konzentriert sich die Arbeit der Charity – und damit auch unserer Airline – für den Anfang auf den Westen der USA. Und für mich ist meine neue Wirkungsstätte gerade mal eine Flugstunde entfernt.

Das Hauptquartier der Charity ist jedoch an der Ostküste in Boston. Vermutlich weil es dort die besten Anwälte gibt. Weil Aniks Charity vermutlich unter Dauerfeuer der US-Pharmaindustrie sein wird… Grins. Okay, nein (Oder vielleicht doch?); Anik ist ein Ostküstenkind, warum, kann ich allerdings nicht kapieren. New Hampshire oder Maine könnte ich ja noch verstehen, aber Boston? Was geht’s mich an… Immerhin turnt mir meine Schwester dann nicht ständig vor der Nase herum.

Also ab zum Flughafen. Wo ich doch so gerne noch die Insel gesehen hätte! Aber die Aussicht in Los Angeles von Joana abgeholt zu werden, schlägt alles.

Ich kann es kaum abwarten, von ihr endlich wieder im Arm gehalten zu werden!

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. TipTapping sagt:

    Wie schnell es gehen kann. Kürzlich noch gedanklich auf den Sturm vorbereitet und nun komplett vom Boot.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s