Zum Inhalt springen

Pain In The Ass

„Du bezahlst gar nichts!“, entgegne ich Joana, als sie mir vorschlägt den Flug zu übernehmen. Und dann denke ich, dass ich ganz schön bescheuert bin.

Flüge von Réunion sind heutzutage selten und teuer. Und kompliziert. Johannisburg, LA, Seattle, Orcas. Wenn ich dort angekommen bin, muss ich noch selbst mit meiner Comanche zurück nach LA fliegen. Das wird so eine Art Weltreise.

Anik sagt, wir sollen einen Bizjet chartern.

„Und wer soll das bezahlen?“

„Keine Ahnung. Hast du nicht reiche Lover?“

Sehr witzig! Warum machen eigentlich alle ständig dumme Witze?

Genaugenommen hat meine Schwester schon recht: Ich muss Eva, Mazikeen und Ken mitnehmen und da sind da noch die beiden Seeleute, deren Rückflug ich laut Vertrag übernehmen muss. Und welche Linienairlines fliegen heutzutage schon noch? Mit den beiden Seeleuten wird es besonders schwierig, denn sie müssen noch weiter nach Europa, wenn sie nicht in den USA anheuern können. Und aus den Staaten gibt es derzeit nur einen Flug in die EU, wie ich hörte. Organisieren wird das allerdings Anik. Wie gewöhnlich.

Also wie bezahle ich jetzt den Bizjet?

Im Endeffekt läuft es darauf hinaus, dass Mazikeen mir das Geld leiht. Joanas Vorschlag, mir den Flug zu bezahlen, habe ich abgelehnt. Joana hat schon viel zu viel für mich getan. Das spottbillige Apartment in LA – um nur eine Sache zu nennen. Wobei ich den Tesla – der offenbar dazugehörte – definitiv nicht mehr benutzen werde, nachdem ich mitbekommen habe, dass Elon Musk ein Trump-Freund ist! Irgendwo muss man mal einen Punkt machen, was diese Kriminellen betrifft. (Nebenbei: Jetzt erklärt sich auch seine Twitter-Börsenmanipulation. Gangsterkapitalismus vom Feinsten.)

Früher, als wir noch unsere Charterairline besaßen, wäre das alles kein Ding gewesen: Anik hätte mir einen unserer Bizjet geschickt und die Firma hätte es bezahlt. Bei unserer neuen Firma/Charity ist das nicht drin, denn wir stehen ja wieder ganz am Anfang. Corona sei Dank. „Dir sei Dank“, behauptet Anik. Na ja, da haben wir eben unterschiedliche Ansichten. Aber so schlimm kann es nicht gewesen sein, hat sie mich doch auch jetzt wieder zur 49prozentigen Partnerin gemacht. Mit weniger Rechten, das stimmt schon, doch sie weiß genau, dass ich auch diesmal ein pain in the ass für sie sein werde.

So wie dieser fucking Rückflug für mich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: