Zum Inhalt springen

Sofern die Maste halten…

Dass Eva ihr Kind in meiner Obhut gelassen hat, war mehr als eine Überraschung.

Ich könne mir gar nicht vorstellen, was das für ein Vertrauensbeweis sei, meint Joana.

Doch, ich kann es mir vorstellen: Entweder will Gabby das Balg loswerden, oder sie ist völlig verrückt geworden.

Ernsthaft jetzt mal: Hier draußen ist es gar nicht so ungefährlich und Gabby weiß das. Vor allem auch, weil wir jetzt in den Indischen Ozean segeln und der ist um diese Jahreszeit – Winter – gar nicht so ungefährlich. Hier entstehen eine Menge Stürme, die dann Richtung Süd-Australien ziehen und die Chancen stehen gar nicht schlecht, dass uns der eine oder andere erwischt.

Gabby wird uns auf alle Fälle auf Réunion treffen; ob sie bleibt, wird sich zeigen.

Quelle: Google Earth

Joana arbeitet sich gerade durch Interviews und Talkshow-Auftritte. Sie kann es einfach nicht lassen. Ich verstehe es nicht – Verpflichtungen hin, Verpflichtungen her.

Na ja, ein wenig verstehe ich es schon, ich weiß ja, dass es ihr eigentliches Leben ist und sie nichts anderes kennt. Trotzdem…

Wann Joanas und Gabbys aktuelle Produktionen weitergehen, steht noch in den Sternen. In Kalifornien sieht es ja im Moment ziemlich schlecht aus und auch New York City hat noch enorme Probleme. Ich werde es erleben.

Sofern die Maste halten…

Auf jeden Fall ist es eine ganz neue Sache für mich, die alleinige Verantwortung für ein kleines Kind. Immerhin ist Eva ja ganz pflegeleicht.

Eines zeigt es mir auf jeden Fall: Eigene Kinder – never – ever!

2 Comments »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: