Zum Inhalt springen

Die privaten Teile

Das Englische nennt Geschlechtsteile „private parts“ – die „privaten Teile“.

Das Wort „Geschlechtsteile“ ist schon scheußlich genug – „private Teile“ schlägt es noch um Längen.

Diese ganze Prüderie um Mösen und Schwänze widert mich an.

Angeblich zählen beim Menschen doch nur die „inneren Werte“; warum dann das ganze Theater, die Geheimnistuerei und die Prüderie, wenn es um die „privaten Teile“ geht?

Oder geht es schlicht darum, dass die ganzen Frauen-Männer-Gleichmacher nicht wollen, dass Unterschiede deutlich werden?

Oder dass sie Probleme mit Wasser und Seife haben?

1 Kommentar »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: