Freiraum

Zoe hat sich in den vergangenen Tagen erstaunlich ruhig verhalten. So, als wolle sie abwarten, was als nächstes passiert. Hm… Das würde ich auch gerne wissen!

Aber klar: Mir soll es verdammt recht sein, dass sie still ist. Ihr auch? Ich habe bis heute nicht herausgefunden, ob es ihr eigentlich etwas ausmacht, wenn sie mich nicht quälen kann. Vermutlich werde ich das niemals wissen. Wobei mir einer meiner Therapeuten erklärt hat, dass es MIR etwas ausmacht, wenn sie ihre Befriedigung nicht bekommt.

„Das ist mir zu kompliziert“, hatte ich geantwortet und bin gegangen.

Dieses Thema ist immer noch ungeheuer verwirrend. Ob ich es jemals verstehen werde?

„Ihr müsst miteinander reden, du und Zoe“, hat ein anderer gesagt, während er mir Medikamente aufgeschrieben hat (die ich nicht nehme). Miteinander reden… Klar doch! Idiot! Wann soll ich denn mit ihr reden? Während sie sich von Typen ficken lässt oder Schwänze lutscht? Zu anderen Zeiten bekomme ich sie ja gar nicht zu Gesicht! Und wenn, dann ist sie nicht zum Reden aufgelegt, sondern diktiert mir irgendwelche Bedingungen auf. Oder Sybill stößt dazu und mischt sich ein. Mit Zoe reden? Lachhaft!

Wie auch immer: Zoe hält sich zurück und das gibt mir mehr Freiraum über Joana und Gabby und die aktuelle Situation nachzudenken. Mit Kopfhörer und Vibrator.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s