Zum Inhalt springen

Noch eine zum Verlieben

Und wie passt Gabby jetzt ins (Joana)Bild?

Keine Ahnung. Ich bin beeindruckt. Ich bin ein wenig verknallt. Ich finde sie bewundernswert. Hat alles nichts mit Verliebtsein zu tun. Trotzdem…

Gabby ist – der Knaller. Weil sie… Nun ja, sie ähnelt der Frau in ihren Rollen. (Das tut Joana auch und doch ist sie so ganz anders.) Gabby hat diesen Flair, diese Aura von Unantastbarkeit um sich herum. Sie ist so eine Art verstörte Halbgöttin, von der man erwartet, dass sie einen jeden Moment mit einem Energiestrahl über Bord befördern wird. Mit ausgestrecktem Arm. Und dann sagt sie: „Sorry, ich wollte nur mal sehen, ob es wirklich funktioniert.“ So eine Frau ist sie.

Das kapiert jetzt wieder keiner, nehme ich an.

Sie hat die geilsten Titten, die ich jemals gesehen habe. Und das will was heißen! Und ich meine nicht nur die Möpse, die ich nackt und live bewundern durfte, sondern auch die aus Film, Fernsehen, Internet und Zeitschriften eingeschlossen!

Ich finde eine D-Cup-Titte wirklich superscharf! Alles darüber hinaus ist schlicht obszön und alles darunter – na ja, Durchschnitt. So wie ich.

Aber ihre Titten und ihre Figur machen sie gar nicht aus. (Dass ich DAS mal sagen würde!) Es ist wie bei Joana: Ihre Haare, ihr Gesicht, ihre Augen – das ist Gabby. Wobei man über ihre Lippen durchaus streiten kann. Ich finde alle Oberlippen, auf die man seine Kaffeetasse abstellen kann, schon ein wenig übertrieben. Aber ich stehe auf ihre Nase! Nicht so ein Stupsnäschen, wie die Leute es gemeinhin lieben. Nein, es ist eine echte Nase: Lang genug um bemerkt zu werden und nicht so groß, dass sie größere Taschentücher benötigen würde.

Überhaupt ist ihr Gesicht so krass gar-nicht-mal-so-hübsch, dass es schon wieder sowas-von-geil ist! Ihre blonde Mähne macht aus ihr die verwundbare Tochter eines Gottes und einer Stallmagd (falls es sowas heute noch gibt).

Gabby ist superscharf.

Das kapieren auch die Filmemacher. Schon lange, übrigens.

Aber das Schärfste ist eindeutig ihre Stimme. Gestern Abend beim Tequila bin ich gekommen, ohne dass mich jemand angefasst hätte. So eine Stimme hat sie!

Kurz zusammengefasst: Eine Frau zum Verlieben.

Ich hoffe nur, dass das keine Andere merkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: