Zum Inhalt springen

Manchmal ist der Moment wichtiger

„Habt ihr euch jetzt tatsächlich nur geküsst oder ist mehr passiert?“, will ich wissen, nachdem Gabby mir erzählt hat, dass sie und Joana sich geküsst hatten.

Doch Gabby schüttelt den Kopf: „Wir sind lediglich Freundinnen, wie du weißt.“

„Die sich küssen…“

„Die sich küssen, weil ich Frieden schließen wollte.“

„Und weil du wissen wolltest, wie es ist sie zu küssen.“

„Das auch“, nickt Gabby.

„Aber es wäre doch auch ganz spannend mit ihr Sex zu haben…“, grinse ich.

„Da schaue ich lieber euch beiden zu – oder habe ihn mit dir.“

„Und das darfst du wieder?“ Ein wenig Provozieren muss schon sein.

„Ich darf alles was ich will.“

Mmh, überlege ich, ob Joana das wohl genauso sieht? „Na, ich lasse mich überraschen.“

Ich bin mir da nicht ganz so sicher. Was vermutlich daran liegt, dass ich diese Kusssache zwischen den beiden immer noch nicht so ganz verstehe.

Gabby packt meinen Kopf und zieht mich zu sich.

„Weißt du eigentlich, wie ich darauf warte, dich endlich wieder küssen zu können können?“

Erstaunlich, bedenkt man, dass ich ihr mit voller Absicht die Nase gebrochen habe.

Egal.

Manchmal ist der Moment wichtiger als alles andere.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: