Zum Inhalt springen

Wo eine Tammy ist, ist auch ein Weg

Wir segeln auf eine weitreichende Flautezone zu.

Ausserdem treibt uns der Südostwind immer weiter nach Norden. Um dagegen anzukreuzen werden wir viel an „Boden“ verlieren.

St. Helena ist nicht mehr in unserer Reichweite und wir müssen mit unserem ursprünglichen Ziel, Ascension Island, Vorlieb nehmen.

Vorhin habe ich mit Gabby gesprochen, die uns dort verlassen wird. Irgendwie gefällt mir der Gedanke nicht.

„Es tut mir sehr leid. Ich wäre wirklich gerne mit euch in den Pazifik gesegelt. Selbst Eva gefällt es auf deinem Boot. Aber du weißt ja…“

Ja, ich weiß. Aber irgendwie bin ich damit noch nicht einverstanden. Es muss einfach einen Weg geben.

Und wo eine Tammy ist, ist auch ein Weg! Oder etwa nicht?

Ich muss mir Joana noch einmal vornehmen, denn alles hängt von ihr ab. Es kann doch, verdammt nochmal, nicht so schwer sein, sie zu überzeugen?

Also schnappe ich mir eine Flasche Tequila und klopfe an ihre Tür.

Tammy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: