Zum Inhalt springen

Ich vermisse dich

Ich kann mich nicht mehr entsinnen, wann ich das letzte Mal in Mazikeens Bett geschlafen habe.

Auf jeden Fall ist es schon eine Weile her. So lange auf jeden Fall, dass Eva sich gewundert hat, dass sie für ihren nächtlichen Kakao an der falschen Tür geklopft hat. Joana hat sie dann zu mir weitergeleitet.

Da kann sie dann nett sein…

Als Evas Fresse dann halb zugeschmiert ist, erscheint dann auch ihre Mutter. Wofür ich ganz dankbar bin, muss ich zugeben. Und – wäre da nicht der unübersehbare Hinweis in ihrem Gesicht gewesen, hätte ich in diesem Moment den Vorfall tatsächlich schon vergessen gehabt.

Genau das registriert auch Gabby: „Solange ich so herumlaufe, brauche ich wohl kaum daran zu denken, dass es irgendjemand vergessen hat, stimmt’s?“

Was bleibt mir übrig als zu nicken?

„Ich hab’s ja auch nicht anders verdient“, zuckt Gabby resignierend die Schultern.

„Kann ich noch Kakao?“

„Nein!“, sagen Gabby und ich im Chor.

„Du verschwindest jetzt ins Bett!“, kommandiere ich.

„Nachdem du dir das Gesicht gewaschen hast“, fügt Gabby hinzu.

Wo sie Recht hat, hat sie Recht.

„Aye Captain“, Kakaofresse salutiert, und gegenüber Gabby macht sie ein süßsaures Gesicht und brummelt irgendetwas.

„So, endlich mal wieder ungestört“, lächelt Gabby, als die Kleine verschwunden ist: „Egal, was du mir angetan hast, ich vermisse unsere verrückten Gespräche trotzdem. „

Ich nickte: „Und wenn du dafür gesorgt hast, dass Joana wieder mit mir redet, bekommst du auch wieder Sex. Egal wie scheiße du aussiehst!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: