Zum Inhalt springen

Gut genug für mich

Das musste einfach raus. Raus aus dem System.

Jetzt kann ich Gabby wieder als diejenige anschauen, als die ich sie kennengelernt habe: Als liebevolle, besorgte, manchmal schrecklich übertriebene Gluckenmutter.

Wie das geht? Ich weiß es nicht. Ich kann mit Dingen abschließen und Menschen eine neue Chance geben. Bedingungslos.

Solange es nicht MICH direkt betrifft. Da funktioniert das nicht. Leider. Ich habe noch keinen Weg gefunden, das zu ändern.

Ich bin grauenhaft nachtragend. Jahre-, teilweise jahrzehntelang. Ja, da sind durch mich offengehaltene Konflikte, die stammen aus meiner Teeniezeit. Manchmal kann ich über meinen Schatten springen. Wenn ich Leute sehr geschätzt habe, dann dauert das Nachtragen nur ein paar Jahre.

Eine fürchterliche Eigenschaft, die nicht nur den Anderen, sondern vor allem mir selbst das Leben schwer macht.

Die Psychiater haben mir gesagt, ich wäre verrückt oder sowas.

Danke, das weiß ich selbst.

Tammy

Gabby. Ich mag sie. Ich bin ein wenig verknallt (gewesen).

Ob das „gewesen“ da hingehört, habe ich noch nicht herausgefunden.

Ich habe durch Zufall gesehen, wie sie Eva eine verpasst hat. Und zwar ziemlich übel. Ich war schon dabei auf sie loszugehen, habe mich aber wegen Eva gebremst. Was wäre aus ihrer Kinderseele geworden, hätte sie zuschauen müssen, wie ich ihrer Mutter sämtliche Knochen im Leib gebrochen hätte…?

Einen weiteren Schlag in Evas heulendes Kindergesicht hätte Gabby aber dann doch schwerlich überlebt.

Ich habe keine Ahnung was Gabby dazu getrieben hat Eva zu schlagen und ich weiß auch nicht, ob es das erste Mal war.

Natürlich weiß ich auch nicht, ob es das letzte Mal war.

Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass es die letzten Schläge auf meinem Boot waren.

Ich sage mir jedoch, dass es die letzten waren und Gabby hat es mir versprochen. Das ist gut genug für mich.

Schwingt da ein wenig Unsicherheit mit?

Klar, tut es. Ich kann es nicht ändern: Wie könnte es nicht? Aber das ist nicht fair. Und verknallt bin ich immer noch ein wenig. Fuck you!

…der werfe den ersten Stein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: