Lesbenbitch gesucht

Ich wäre wirklich gerne noch an die nordamerikanische Küste gesegelt.

Aber mit 1,9 Millionen verkaufter Waffen alleine im vergangenen Monat? Und wer weiß wie der März aussehen wird. Vermutlich kaufen die Halbhirne noch einmal das Doppelte. Und die Hälfte davon vermutlich Sturmgewehre. Man muss sich ja verteidigen können, wenn die bösen Liberalen über einen herfallen.

Ich schweife ab. Was daran liegt, dass ich mehr zu trinken brauche. Falsche Uhrzeit, ich weiß. Aber welche ist dafür schon die richtige? Außerdem: Ich muss heute Nacht wieder einen klaren Kopf haben, damit nicht auch bei mir eine halbe Packung Milch neben dem Gefäß für Evas Kakao landet. Irgendwann so morgen Früh um halb Zwei.

Zoe war ja schon da. Das ist erledigt. Ich kann mir jetzt wieder tiefergehende Gedanken machen.

Ich wäre gerne noch an die nordamerikanische Küste gesegelt um das halbe Programm von Disney + runterzuladen. Man muss doch was zu schauen haben, wenn man quer über einen Ozean shippert.

Egal. Es ist wie es ist.

Es ist Virenzeit.

Müssen wir durch. Wir hier auf dem Boot können uns ja noch am wenigsten beklagen.

Ich hoffe, meine Freunde in Deutschland kommen mit nur ein paar Kratzern davon. Momentan sieht es ja so aus, als würden sie alles richtig machen. Toi, toi, toi! Aber was weiß ich schon.

Da ich gerade von Deutschland schreibe: Von meiner Sis habe ich leider immer noch nichts gehört. Sie scheint diesmal wirklich grantig zu sein. Was kann ich für den Scheißvirus? Bin doch keine Hellseherin. Blöde Kuh!

Aber immerhin hat sie Wort gehalten: Kein Geld aus Winnipeg. Was soll’s… Andere Leute haben größere Sorgen.

Apropos Sorgen: Ich wünsche mir immer noch eine dritte Frau. So richtig lesbisch wäre schon mal nett. Nicht immer nur diese halbgaren Penisvernarrten. Wobei – Mazikeen ist lesbisch wie Mathilde aus Remscheid. Und – Wow! – was ist die lesbisch!

Irgendwie hätte ich den letzten Tequila nicht trinken sollen. Oder die letzten fünf. Keine Ahnung.

By the way: Wer ist Mathilde?

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Walter sagt:

    Ich Wollte gerade nach meinem 5. Glas Wein etwas kommentieren. Aber irgend wer oder -eine hat mir eingeflüstert: lass es!
    Und sie hat recht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s