Pleistozän

Und natürlich…

Müssen denn Nächte ständig von blubbernder brauner Sauce unterbrochen werden?

Ich meine, das Zeug sieht auch noch aus wie Durchfall!

Und Gabbys Nachwuchs säuft das Zeug gallonenweise und ich muss mir dann – Was wohl? – ihre Kakaofresse betrachten.

So ähnlich sieht vermutlich Menstruationslecken aus. Nur in Rot.

Mir ist schlecht.

„Warum schleichst du eigentlich jede Nacht hier herum? Stellst du dir einen Wecker um dir das Zeug reinzuhauen?“

(Eigentlich wollte ich „braune Kacke“ sagen, hab aber gerade noch die Kurve gekriegt.)

„Nei-hein!“, lacht Kakaofresse.

Warum geht Kindern in dem Alter eigentlich jede Form von Ironie ab? Nehmen die das erst in der fünften Klasse durch?

Schlagfertig wie Keks mit Sahne, diese Minis.

Gestern hat sie zu mir gesagt, ich hätte „geile Titten“. Da Kinder keine Ironie haben und so, muss ich ihr wohl glauben.

Dummerweise stand Gabby daneben. Ich persönlich habe ganz unschuldig irgendwohin geschaut, wo es aussah, als könne es wichtig sein, dass ich dort hinschaue.

Hat nicht geholfen.

Nachdem sich Kakaofresse ihre Tirade abgeholt hatte, war ich an der Reihe.

„Das ist deine Schuld!“, zischte sie, immer noch in Hörweite ihres Nachwuchses.

„Was genau?“, fragte ich unschuldig: „Ich kann doch nichts dafür, dass ich gei…“

„WAG ES NICHT!“

Amis! Hypokraten!

„Hat sie! Geile Titten! Geile Titten!“, freut sich Kakaofresse und klatscht.

(Ich schaffe es gerade noch, mich nicht zu verbeugen.)

„AB IN UNSERE KABINE!“

„Och, Mama…“

„AUF DER STELLE!“

„Aber ich hab doch nur…“

„SOLL ICH NACHHELFEN?“

„Würdest du zu mir bitte auch mal so streng sein?“, flüstere ich.

Unterdessen stapft Eva angepisst zum Niedergang.

„Wenn du meiner Tochter noch mehr solcher Ausdrücke beibringst, hänge ich dich persönlich an das Seil hier. Und zwar ganz oben.“

„Das ist kein Seil“, korrigiere ich sie: „Das ist der Achterstag.“ Korrekte Bezeichnungen sind wichtig auf einem Boot.

„Tammy, das ist kein Witz! Ich habe keine Lust, dass aus meiner Tochter eine ordinäre Schlampe wird!“

„Aber du stehst auf ordinäre Schlampen…“, überlege ich.

„Spinnst du?“, faucht Gabby.

Wenn Mütter wütend sind, haben sie den Verstand eines Mastodons aus dem Pleistozän oder wie das heißt.

Ich zeige auf mich: „Ordinäre Schlampe.“

Sie starrt mich an.

Sie starrt mich an.

Sie starrt mich an.

Schließlich: „Das sind Brüste, verstanden? Schöne Brüste!“ Und sie zeigt auf meine Titten.

„Ja, Ma’am. Ich merk’s mir.“ Und zeige ebenfalls auf meine geilen Titten: „Schöne Brüste.“

„Genau!“, nickt sie umd stapft davon.

Ich sage doch: Pleistozän.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s