Wie frau sich bettet…

Und dann immer diese unglaublich dämlichen Fragen, ob wir wirklich in die richtige Richtung segeln…?

Ich dann: „Nein. Wir haben schon seit Tagen jegliche Orientierung verloren!“

Sie so: „OH NEIN!“

Ich so: „Geh schlafen…“

Man hat es eben nicht leicht mit einer Diva mitten auf dem Atlantik.

Findet Maze auch und lacht sich tot: „Auf wen frau sich bettet, die muss sie ertragen.“ Oder sowas. Wenn Dämonen ja nicht schon tot wären, würde ich sie jetzt über Bord werfen. Abgesehen davon, dass sie viel stärker ist als ich.

Ganz tolle Sache: die eine ist stärker als ich, die andere unverschämter. Wie soll eine arme geplagte Lesbe denn damit umgehen, bitteschön?

Alkohol! Wo ist der Alkohol, wenn man ihn mal braucht?!


Dieses Tagebuch beginnt in meinem neuen Roman:

J. – Forever

von Andrea Downey-Lauenburg

Als Taschenbuch und Ebook bei Amazon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s