Zum Inhalt springen

Azores

Die erste Etappe ist geschafft. Heute Abend schlafe ich wohl endlich mal wieder mit einem warmen Körper neben mir.

Ich weiß gar nicht, wie ich das in meiner Zeit als Pilotin immer so lange ohne ausgehalten habe.

Wobei – solange war die Zeit mit den Langstreckenflügen ja nicht und auf der Kurzstrecke gab es ja kaum Overlays. Und dann auch oft auf einer Stewardess (Wie ich das Wort „aircrew member“ nicht leiden kann!).

Whatever…


Wo war ich eigentlich zum Thema Joana? Ach ja: der Fingerblowjob. Ich bin sicher, wenn ich keine Lesbe wäre, dann hätte ich einen Großteil vom Tag einen Schwanz im Mund (*igitt). Muss so ein aus der frühen Kindheit übriggebliebener Saugreflex sein.

Joana hatte offenbar nichts dagegen. Auf jeden Fall redete sie einfach weiter, während ich mich an ihrem Finger gütlich tat.

„Es ist manchmal wirklich eine Plage, diese Fan-Sache. Es verhindert nahezu, dass du normale Leute kennenlernst.“

„Glaub mir“, grinste Maze: „Tammy ist wirklich nicht normale Leute.“

„Mmh! „, bestätigte ich knabbernd.

Das sehe ich“, lächelte Joana und schaute auf ihren Finger.

„Und du hast sie nicht einmal in ihrem Element kennengelernt.“

„Und das wäre?“

„Das darfst du selbst herausfinden.“ Maze wirkte nicht, als würde sie Spaß machen. Vermutlich tat sie das auch nicht.

„Mal was anderes, Maze…“

Warum redete hier eigentlich niemand mit mir? Nur, weil ich genüsslich an einem Finger leckte und dabei langsam immer geiler wurde?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: