Wie es wohl wäre…

Und wie bekomme ich jetzt ihren Mund wieder zu?

Sie sass ausdrucks- und regungslos wie eine Statue vor mir. Wenn sie jetzt jemand angestupst hätte, wäre sie vom Stuhl gefallen.

Ob sie vielleicht die braune Kacke in direktem Zusammenhang mit ihrer grünen Kotze nicht vertragen hat? Sie kommt ja im Fernsehen immer so brav und anständig rüber?

„Pieps“, sagte ich vorsichtig.

Sie hob die Augenbrauen. Immerhin eine Bewegung.

„Und das verliebte Mädchen bist natürlich du, richtig?“

Puh! Sie spricht noch. Scheinbar auch mit mir!

Ich nickte und schaute mich um: „Ist ja sonst keine da.“

Joana atmet hörbar aus: „Machst du eigentlich ständig Witze?“

Ich schüttelte den Kopf: „Nicht immer. Beim Sex manchmal nicht.“

„Manchmal?“

„Okay, hin und wieder. Maze sagt, es käme schon vor.“

„Ich frage jetzt nicht weiter…“ Joana verdrehte die Augen.

„Kannst du nicht mal was anderes trinken? Mir wird echt schlecht von dem Zeug!“

„Von meinem Smoothie?“

Ich nickte: „Muss sowas transzentrales sein.“

„Du meinst transzendentes.

„Ja, das auch. Auf jeden Fall kommuniziert diese grüne Plörre direkt mit meiner Galle.“

Joana wirkte ein wenig als müsse sie ein Bäuerchen machen und schob das Glas von sich. Ich schob es sicherheitshalber ganz an die Seite des Tisches. Vielleicht würde es ja versehentlich runterspringen? Das widerliche grüne Zeug sah ja durchaus lebendig aus.

„Und ganz schön unverschämt bist du auch noch.“

„Nur ehrlich“, sagte ich stolz: „Und das findest du ziemlich gut.“

Joana schüttelte den Kopf: „Ich finde es lediglich interessant, wie jemand so unverschämt sein kann.“

„Lügner.“

„Und was glaubst du, was ich denke?“

„Du verfluchst gerade, dass du hetero bist.“

Sie starrte mich mit aufgerissenen Augen an.

„Und du überlegst wie es wohl wäre, wenn ich dich küssen würde“, fuhr ich fort.

„Eigentlich überlege ich eher, ob ich dir meinen Smoothie ins Gesicht schütten soll.“

„Das hatten wir doch schon“, grinste ich.

„Und nein, ich verfluche nicht, dass ich hetero bin.“

„Du wirst es spätestens tun nachdem ich dich geküsst habe.“

Jetzt fing sie an zu lachen: „Tammy, träum weiter!“

„Erzähl mir nicht, du würdest nicht gerne wissen, wie es ist.“

„Und wenn ich es schon gemacht habe?“

„Mich geküsst? So betrunken kann ich nicht sein, dass ich mich daran nicht erinnern würde.“

„Witzbold! Bildest du dir ein, mit dir ist es besser als mit anderen Frauen?“

„Pah! Ich mache doch hier keine Werbung. Du kommst schon von selbst.“

„Vergiss es!“

„Joana?“

„Ja?“

„Lust auf eine Wette?“

„Nein. Aber hast du Lust am Samstag mit mir in einen Club zu gehen?“

Ich zucke mit den Schultern: „Solange du keine Scheiß-Smoothies trinkst…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s