Zum Inhalt springen

Flirtmethode

„Sorry“, sagte sie. Es klang als hätte sie im Einkaufszentrum versehentlich jemandem im Weg gestanden.

„Sorry? Sorry? Für was? Dafür dass du mich rausgeworfen und meinen 500-Dollar-Helm ruiniert hast, dafür, dafür dass du drei Monate später unangekündigt vor meiner Tür auftauchst oder dafür, dass du einfach in meine Küche marschierst und dir nimmst was du haben willst?“

Und ich schaute mit offenem Mund zu, wie sie sich wortlos selbst rauswarf.

Scheiße!

Ich sollte an meinen Flirtmethoden arbeiten.

Scheiße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: