Zum Inhalt springen

Gegen Windmühlen kämpfen

Wie lange konnte ich Zoe jetzt aus dem Weg gehen?

Drei Monate? Vier? Ich fühle mich fast wie neugeboren. Meistens.

Ich weiß jedoch auch, dass ich ihr nicht auf ewig entkommen kann. Sie ist da. Sie wird immer da sein.

Joana sagt das auch.

Maze allerdings will das nicht wahrhaben. Ich werde dich einfach keine Sekunde aus den Augen lassen, sagt sie. Wenn das so einfach wäre.

Sie weiß natürlich ganz genau, dass das so nicht funktioniert.

In meinem Kopf ist sie sowieso, da kann niemand etwas daran ändern. Das heißt, ich habe es versucht, immer wieder, es hat nur leider nichts gebracht. Und ich kann – will – meine Zeit nicht damit verplempern es wieder und wieder zu versuchen. Wo ich doch genau weiß, dass sie jedesmal wiederkommen wird. Forever.

Es ist alles eine Frage der Akzeptanz, glaube ich. Was ich nicht ändern kann, akzeptiere ich eben. Ich habe keine Lust mein Leben damit zu verschwenden gegen Windmühlen zu kämpfen. Vor allem dann nicht, wenn ich weiß, dass es Windmühlen sind!

Solange es nur mich betrifft, kann ich damit leben.

Warum sollte ich gegen Windmühlen kämpfen?

Ich bin sehr froh, dass ich in J. – Forever über Zoe und mich geschrieben habe. Es wurde Zeit. Ich bin sicher, es gibt eine Menge Leser, die es nicht begriffen haben, aber auch einige, die zwischen den Zeilen gelesen haben. (Was, ganz ehrlich, doch wirklich nicht so schwer sein konnte!)

So jedenfalls waren die Reaktionen. Es ist auch nicht weiter wichtig, weil ich es für mich geschrieben habe. It’s out there now. Aus mir. Das war der Punkt.

Was auch immer jetzt noch passiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: