Zum Inhalt springen

Tittentechnisch

Das Wetter wird besser.

Wir sind am ganz frühen Morgen Richtung Great Abaco ausgelaufen. Wir nutzen den letzten Wind aus, denn am Freitag erwarten wir eine Flaute.

Vor dem 10. oder 11. Februar wird Joana sowieso nicht hier sein, das ist jedes Jahr das Gleiche. Und dann kommt es noch darauf an, ob direkt nach den Oscars Drehs angesetzt sind. Was öfter als nicht vorkommt, da diese elende Award Season der gesamten Industrie ein enormes Loch in den Kalender schlägt.

In meinen auch. In den für mein Schlafzimmer.

Tittentechnisch.

Wenn es Maze nicht gäbe, hätte ich hier auf dem Boot ein echtes Problem. Ich habe mich nämlich entschlossen, diese Harakiri-Sache nicht weiter zu verfolgen.

Die quietscht nämlich beim Sex immer so komisch.

Muss ich nicht haben. Ist vielleicht so ein Japanding. Klingt so ein bisschen als würde man einem Vögelchen die Flügel ausreißen.

Da heule ich doch lieber wie ein Wolf. Das klingt wenigsten erwachsen.

Ich werde es ihr mal sagen. Irgendwer muss es ja tun. Ich bin natürlich, wie üblich, diejenige, die sich opfern muss. Aber sonst piepst die noch ihr Leben lang.

Ich muss nur den passenden Moment abwarten. Am besten wenn wir alle zusammensitzen, da bekommt sie die meisten Tips wie sie das Gezwitscher abstellen kann.

Wie war das noch gleich:

Ein Tag ohne gute Tat ist ein verlorener Tag für mich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: