Zum Inhalt springen

Blog exklusiv: Heulen wie ein Wolf

Maze quält mich damit manchmal ewig.

So einen zerstörten Orgasmus kann man, durch geschicktes Berühren, bis zu einer Minute ausdehnen.

Hat Maze gesagt. Ich schaue dabei nicht auf die Uhr, weil ich in dem Moment dabei bin, die Krämpfe und die Verzweiflung auszuatmen. Und mich irgendwo festzukrallen.

Sie macht das immer so lange wie ich es gerade verdient habe. Sagt sie.

Sie behauptet, ich würde dabei so ein wolfsähnliches Heulen von mir geben. Mit weit geöffnetem Mund und aufgerissenen Augen.

Dämonen quälen.

Wenn es dann endlich vorbei ist, gibt es für mich immer die gleichen drei Möglichkeiten: Zu heulen, sie zu beschimpfen oder sie zu würgen.

In der Regel fange ich mit Würgen an, gehe dann zu beschimpfen über, weil sie mich beim Würgen auslacht und fange schließlich an zu heulen, weil mein Körper die Tortur immer noch nicht überstanden hat.

Ich hasse Dämonen! Erwähnte ich das schon?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: