Zum Inhalt springen

Zornsex

Wir haben uns wieder gestritten.

Über das Boot. Über was sonst?

Joana ist sauer, weil sie endlich meine Bücher kennenlernen will und sich nicht auf unser Boot traut. Manchmal glaube ich, dass es weniger mit dem Fakt zu tun hat, dass die Anny schon so alt ist, sondern damit, dass sie Maze und mir gehört. Wobei das auch wieder nicht passen würde, weil sie ja diejenige war, die wollte, dass Maze und ich wieder…

Wie auch immer…

Auf jeden Fall werde ich langsam sauer, weil ich weder vorhabe wieder eine 50ft-Luxusyacht mit Einhandbedienung zu segeln, noch mit 30ft durch die Weltmeere zu ballern. Noch nicht mal durch die Karibik.

Was die Luxusyacht betrifft: Hatte ich schon, brauche ich nicht mehr, ausserdem ist das kein Segeln. Das ist, als würde man behaupten, auf einer Gold Wing zu sitzen wäre Motorradfahren. Und was die kleinen Boote betrifft – bin ich lebensmüde? Ich versuche so schon jedem Wetter aus dem Weg zu gehen (Wer tut das nicht?), doch wenn ich mir vorstelle, dass uns auf sowas ein Hurrikan erwischt…

Und jetzt ist sie mir mit einem Rennboot gekommen! Zum Thema „abwettern“! „Abwettern“ bedeutet NICHT, my love, sich gar nicht erst von einem Sturm erwischen zu lassen, sondern ihn irgendwie zu überleben. Aber versuch das mal jemand einer störrischen Diva zu erklären!

Whatever…

Auf jeden Fall will sie unbedingt ein anderes Boot kaufen, damit wir „eine schöne Zeit haben können“.

Ein Rennboot! Göttin!

Nochmal: Wer „berät“ diese Frau? EIN RENNBOOT! Sie wäre schon beim ersten Luftzug im Wasser! Himmelkreuzdonnerwetternochmal!

Wie auch immer. Maze jedenfalls hält sich mittlerweile raus, schaut sich das alles aus dem Hintergrund an und fragt, wenn wir aufgelegt haben schelmisch, ob sie mich ficken soll.

NATÜRLICH SOLL SIE! Was denn sonst?

Das brauche ich um mich abzuregen. Wobei ich mich währenddessen immer wieder erneut aufrege. Maze hat dann ihre liebe Not mit mir.

Aber ich brauche das. Das einzige, was in so einer Situation bei mir hilft ist Sex. Entweder mit einer Frau oder einem Vibrator. Oder mit beidem.

Zornsex.

Ich meine – klar – ich verstehe ja, dass das Weib endlich mal irgendwo genauso wie wir anderen sein möchte, was in diesem Fall unter anderem bedeutet sich an- und auszuziehen wann SIE will und zwar ohne nach Paparazzi oder Smartphones Ausschau halten zu müssen. Und auf so einem Boot geht das eigentlich recht gut.

Aber mal ehrlich: Ihre Möpse sind ja ganz nett, aber…

Nicht nett, ich weiß. Aber seit wann bin ich nett?

Momentan weiß ich nicht so genau was ich machen soll, außer die Zunge von Maze zu genießen und mir vorzustellen, ich würde gleichzeitig Joana küssen.

Alle Welt redet von Versöhnungssex. Ich finde Zornsex viel geiler, denke ich, als Maze mir einen Dildo in den Hintern rammt und ich tausend Tode sterbe.

Wie konnte ich nur jemals ohne meinen Dämon?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: